Förderer/Kooperationen

Unsere Projekte werden von folgenden Organisationen gefördert:

 

Stiftungen

 

logo Possehl-Stiftung

 

Das Projekt "Lübecker Schülerinnen und Schüler lernen heute mit den digitalen Medien von morgen" wird derzeit im Rahmen der Schülerakademie der Universität zu Lübeck durch die Possehl-Stiftung Lübeck unterstützt.

Ebenso wird das Projekt Lübecker Informatik an Schulen derzeit im Rahmen der Schülerakademie durch die Possehl-Stiftung unterstützt.

Zuvor wurde das Projekt "Transfer innovativer Unterrichtsmodelle mit Computern und interaktiven Medien in den Schulalltag Lübecker Schülerinnen und Schüler" großzügig unterstützt.

 

Wir danken der Innovationsstiftung Schleswig-Holstein so wie der Nordmetall-Stiftung für die Unterstützung zur Realisierung der lüttIng-Technik-Schüler-Akademie "MoMo".

 

 

Forschung

 

 

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) förderte von 2008 bis 2015 zwei Forschungsprojekte unter dem Namen Ambient Learning Spaces (Kinder- und jugendgerechte Vermittlungskonzepte von körper- und raumbezogenen interaktiven Computersystemen und Medien).

 

Im April 2016 begann unter dem gleichen Namen für drei Jahre die weitere Entwicklung und der Transfer kinder- und jugendgerechter interaktiver Medien an Schulen und Museen.

 

Die Lübecker Kooperationspartner des Projekts "Ambient Learning Spaces" sind das Günter Grass-Haus, das Museum für Natur und Umwelt, das Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium und die Geschwister-Prenski-Schule.

 

Die Projektförderung steht im Rahmen der Initiative "Erkenntnistransfer - Potenziale entdecken, Anwendung fördern", mit der die DFG den Austausch zwischen der Wissenschaft und allen öffentlichen Bereichen stärkt und unterstützt.

 

 

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein förderten von März 2004 bis Ende 2006 das Projekt Transdisziplinäre Medienkompetenz durch Hypermedia- und Mixed-Reality-Systeme in der Hochschulentwicklung und Lehrerbildung.

 

      

 

Die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) förderte das Projekt der KiMM-Initiative ArtDeCom vom 1. Jan. 2001 bis 31. Dez. 2003 als BLK-Modellversuch im Rahmen des Programms "Kulturelle Bildung im Medienzeitalter".

 

Unterstützt durch das Zentrum für Beratung und Qualitätsentwicklung: Lernort Labor (LELA) und finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wurde 2006 das Lernspiel "Body Invasion" zum Thema Immunbiologie programmiert.

 

 

Auszeichnungen und Preise

 

Wir danken der Initiative Deutschland - Land der Ideen unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler, dem Auswärtigen Amt, den Auslandsvertretungen, dem Goethe-Institut, der Invest in Germany sowie Medien und Nachrichtendiensten wie der Deutsche Welle und der Deutschen Presse-Agentur dpa sowie der Deutschen Bank für die Auszeichnung einer der 365 Orte im Land der Ideen zu sein. Die Feierstunde fand im Rahmen einer großen Ausstellung im Hörsaalzentrum der Universität zu Lübeck am 11.12.2009 statt.

 

Wir danken dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie für die Überreichung des Sonderpreises für "Mobile Anwendungen" im Rahmen des Wettbewerbs Wege ins Netz im Jahre 2009.

 

 

Bereitstellung von Hardware für unsere Forschung

 

Logo der Firma Casio

 

Wir danken der Firma Casio für die Bereitstellung von LED-Beamern, die im Rahmen der KiMM-Initiative ihre besondere Eignung für die digitale Anreicherung von Lernumgebungen zeigen.

 

 

Sachspenden

 

 

Wir danken T-Systems für die Bereitstellung breitbandiger Datenübertragung an KiMM-Kooperationsschulen.

 

 

 

Wir danken Vodafone für die freundliche Unterstützung durch die Bereitstellung von Mobilfunkgeräten und mobilen Datenflatrates.

 

 

 

Wir danken vor allem der Firma Hewlett-Packard für die freundliche Unterstützung unserer Initiative durch Sachspenden.

 

 

Unterstützung bei gemeinsamen Veranstaltungen

 

 

Wir danken dem Bundesverband der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) für die Unterstützung bei gemeinsamen Veranstaltungen mit der KiMM-Initiative der Universität zu Lübeck.